Impressum

Sprachkurse in San Diego

Beratungs- und Buchung durch Linguland Sprachreisen:
Tel.: +49 234 68 70 980

Domaininhaber und administrativer Ansprechpartner
Domaininhaber: Markus Arndt
Adresse: In der Heide 39
PLZ/Ort: DE-41844 Wegberg
Tel: 0176 - 10 32 14 54

Allgemeine inhaltliche Verantwortung

Das Angebot von http://www.sprachschule-san-diego.de besteht zum Teil aus redaktionellen Inhalten. Es besteht eine inhaltliche Verantwortlichkeit von http://www.sprachschule-san-diego.de. Bezüglich der redaktionellen Inhalte, die uns Partner zur Verfügung stellen und bezüglich von Interessierten präsentierten Informationen, Produkten und Dienstleistungen wird keine Gewähr für die Richtigkeit übernommen und jede Haftung ausgeschlossen.

Bezüglich fremder Inhalte, zu denen Verknüpfungen (Links) bestehen: Für alle Links gilt: http://www.sprachschule-san-diego.de hat keinen Einfluss auf Inhalt und Gestaltung der verlinkten Seiten. Die Nutzung von Links, die zu Seiten außerhalb von http://www.sprachschule-san-diego.de führen, erfolgt auf eigene Verantwortung der Nutzer.

Urheberrecht

Das Layout der Homepage, die verwendeten Grafiken sowie die Sammlung der Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Die Seiten dürfen nur zum privaten Gebrauch vervielfältigt, Änderungen nicht vorgenommen und Vervielfältigungsstücke ohne Genehmigung nicht verbreitet werden. Die einzelnen Beiträge sind ebenfalls urheberrechtlich geschützt; weitere Hinweise können ggf. dort nachgelesen werden.

Bildnachweis

Jede nicht genehmigte Verwendung von Bild- und Fotomaterial wird anwaltlich verfolgt! Einige Fotos entstammen der Bildersammlung http://www.fotolia.de.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für vermittelte Reiseleistungen

Fassung vom 01.01.2010:

Die Vermittler-AGB gelten für nicht-kombinierte Reiseleistungen (z.B. nur Sprachkurs).

Sprachkursvermittler ist Linguland Sprachreisen GmbH
Alleinvertretungsberechtigte Geschäftsführer:
María Castro Blazquez, Markus Arndt
Hans-Böckler-Str. 14, D-44787 Bochum
Telefon +49 (0)234 68 70 98-0
Fax +49 (0)234 68 70 98-29

Ein Vertragsverhältnis entsteht direkt mit der gebuchten Sprachschule. Linguland tritt lediglich als Vermittler der Leistung in Erscheinung und erstellt die Rechnung im Namen und im Auftrag der jeweiligen Sprachschule.

1. Abschluss des Vertrags

Mit Ausfüllen der Formularfelder und Abschluss des Buchungsvorganges beauftragen Sie Linguland, eine im Zusammenhang mit Sprachunterricht stehende Dienstleistung, die von einem dritten Anbieter erbracht wird, zu vermitteln. Sie sind an Ihre Anmeldung bis zur Annahme durch Linguland, jedoch längstens 10 Tage ab Datum der Anmeldung gebunden. Die Erstellung einer Rechnung gilt als Annahme durch Linguland. Ändernde oder ergänzende Abreden zu den im Sprachkursprospekt oder im Internet beschriebenen Kurse und Leistungen sowie zu den Geschäftsbedingungen bedürfen ausdrücklicher Vereinbarungen mit Linguland. Die vertragliche Verpflichtung von Linguland bezieht sich auf die ordnungsgemäße Vermittlung der sprachkursbezogenen Einzelleistung. Die Erbringung der gebuchten Leistung als solche ist nicht Bestandteil der Vertragspflichten von Linguland.

2. Aushändigung der Reiseunterlagen und Bezahlung des Reisepreises

Der Preis für die gebuchten Leistungen teilt sich in eine Anzahlung und eine Restzahlung auf. Die Anzahlung ist 7 Tage nach dem Erstellen der Rechnung und dem Versenden des Sicherungsscheins, die Restzahlung ist 28 Tage vor Kursantritt fällig. Bei Buchungen, die weniger als 4 Wochen vor Kursantritt vorgenommen werden, ist der gesamte Preis für den Sprachkurs und die gebuchten Zusatzleistungen sofort nach dem Erhalt der Rechnung fällig. Entschädigungen für Rücktritte, Bearbeitungs- und Umbuchungskosten sind bei Ausstellung der Rechnung sofort fällig.

3. Rücktritt

Sie können jederzeit vor Kursantritt vom Vertrag zurücktreten. Maßgeblich ist der Zeitpunkt des Zugangs der Rücktrittserklärung bei Linguland. Die Erklärung durch einen eingeschriebenen Brief wird empfohlen. Bei einem Rücktritt hat die Linguland Anspruch auf eine angemessene Entschädigung anhand nachfolgender Prozentsätze, bei deren Berechnung gewöhnlich ersparte Aufwendungen und gewöhnlich mögliche anderweitige Verwendungen der Leistungen berücksichtigt sind: - bis 60 Tage vor Reiseantritt 10%, mindestens 130 €
- bis 35 Tage vor Reiseantritt 30% mindestens 130 €
- bis 21 Tage vor Reiseantritt 50%
- bis 10 Tage vor Reiseantritt 60%
- bis 4 Tage vor Reiseantritt 70%
- ab dem 3. Tage vor Reiseantritt 90% des Reisepreises

Bei Nichtantritt des Sprachkurses und der übrigen gebuchten Leistungen ohne vorherigen Rücktritt verfällt der gesamte Preis. Für einen Rücktritt von einem Teil der gebuchten Leistungen gelten die gleichen Bedingungen wie bei einem Rücktritt. Eventuell ersparte Aufwendungen werden rückerstattet. Sie haben grundsätzlich die Möglichkeit nachzuweisen, dass Linguland Sprachreisen ein geringerer Schaden entstanden ist. In diesem Fall erfolgt die Berechnung der Entschädigung im Einzelfall.

4. Ersatzperson

Bis vor Kursbeginn können Sie verlangen, dass statt Ihrer ein Dritter an der Reise teilnimmt. Die Linguland kann dem Eintritt des Dritten widersprechen, wenn dieser den besonderen Reiseerfordernissen nicht genügt oder seiner Teilnahme gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegensteht. Bei Stellung einer Ersatzperson berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 80 € pro Person. Soweit durch den Personenwechsel noch weitere Kosten durch den Leistungsträger anfallen, werden diese gesondert berechnet.

5. Umbuchung

Umbuchungen von Reisetermin und Unterkunftsart sind bis 14 Tage vor Reiseantritt entsprechend der Verfügbarkeit der Leistungen gegen eine Gebühr von 40 € möglich. Für spätere Änderungswünsche beträgt die Gebühr 100 €.

6. Kündigung durch den Leistungsträger

Stört ein Reiseteilnehmer ungeachtet einer Abmahnung nachhaltig die Durchführung einer Reise oder verhält er sich grob vertragswidrig, so hat der Veranstalter (Veranstalter-AGB) bzw. der Leistungsträger (Vermittler-AGB) das Recht, fristlos zu kündigen. Der Anspruch auf den Preis der Leistungen bleibt erhalten, eventuell ersparte Aufwendungen wegen nicht in Anspruch genommener Leistungen werden dem Teilnehmer rückerstattet. Durch das Verhalten und die deshalb ausgesprochene Kündigung bedingte Mehrkosten gehen zu Lasten des Teilnehmers.

7. Nicht in Anspruch genommene Leistungen

Nehmen Sie infolge vorzeitiger Abreise oder aus sonstigen Gründen einzelne Leistungen nicht in Anspruch bzw. ändern Sie die Leistungen vor Ort, wird sich Linguland um Erstattung der ersparten Aufwendungen bei den Leistungsträgern bemühen. Es gelten die gleichen Bedingungen wie im Falle einer Umbuchung.

8.1. Gewährleistung/Abhilfe

Weist der vermittelte Sprachkurs aus Ihrer Sicht Mängel auf, so wenden Sie sich bitte unverzüglich an den Leistungsträger vor Ort bzw. an die Ihnen mit den Sprachkursunterlagen bekannt gegebene Kontaktadresse, damit Abhilfe geschaffen werden kann. Sollte die Mängelanzeige vor Ort von Ihnen nicht erfolgen, so kann dies für Sie zur Folge haben, dass Sie für diese Mängel keine Ansprüche (Minderung, Schadenersatz) geltend machen können. Linguland wird sich um eine Vermittlung zwischen Ihnen und dem Leistungsträger bemühen, sofern Sie binnen einer Frist von einem Monat nach vertraglich vorgesehenem Ende des Sprachkurses etwaige Ansprüche auf Minderung/Schadensersatz ausdrücklich über Linguland geltend machen.

8.2. Abbruch

Sollten Sie vor Ort den Entschluss fassen, den Sprachkursus aufgrund bestehender Mängel abzubrechen, so müssen Sie auch in diesem Fall zunächst den Mangel anzeigen und zur Beseitigung eine angemessene Frist setzen, damit Sie nicht weitergehende Ansprüche verlieren. Diese Verpflichtung besteht nur dann nicht, wenn Abhilfe unmöglich ist, diese verweigert wird oder eine sofortige Kündigung des Vertrages durch ein besonderes Interesse des Kunden gerechtfertigt ist. Ihre Ansprüche entfallen auch dann nicht, wenn Ihre Rüge unverschuldet unterbleibt.

9. Paß-, Visa-, Zoll- und Gesundheitsbestimmungen

Der Teilnehmer des Sprachkurses ist für die Einhaltung aller für die Durchführung des Sprachkurses oder der gebuchten Leistung wichtigen Vorschriften selbst verantwortlich. Alle Nachteile, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu seinen Lasten, ausgenommen, wenn sie durch schuldhafte Falsch- oder Nichtinformationen der Sprachschule oder der Linguland bedingt sind. Bitte informieren Sie sich über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen rechtzeitig und holen ggf. ärztlichen Rat ein. Auf allgemeine Informationen, insbesondere bei den Gesundheitsämtern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung wird verwiesen.

10. Minderjährige

Bei Minderjährigen sind die Erziehungsberechtigten über die gesamte Zeit des Sprachkurses und der Abwesenheit aus dem Aufsichtsbereich der Erziehungsberechtigten dafür verantwortlich, dass der/die Minderjährige unter ständiger Aufsicht bleibt. Die Erziehungsberechtigten sind dafür verantwortlich, sich so schnell wie möglich mit der Sprachschule vor Ort in Verbindung zu setzen und das weitere Vorgehen festzulegen. Diese Regelung wird mit der Buchung ausdrücklich von den Erziehungsberechtigten anerkannt, Minderjährige bestätigen, ihren Erziehungsberechtigten Kenntnis von diesen AGB gegeben zu haben.

11. Haftungsbeschränkung

Siehe Absatz 11 der AGB für Reiseveranstalterleistungen, ergänzend dazu: Die Haftung durch Linguland beschränkt sich lediglich auf die ordnungsgemäße Vermittlung der Leistung und nicht für die Leistungserbringung selbst.

12. Preiserhöhung

Preiserhöhung aufgrund von Umständen, die erst nach Erstellung der Rechnung eingetreten sind und nicht vorhersehbar waren, können dem Kunden belastet werden, wenn zwischen Rechnungsstellung und Kursantritt mehr als 4 Monate liegen. Hierzu zählen auch Preisänderung infolge von Wechselkursschwankungen. Genaue Angaben zur Berechnung des neuen Preises müssen spätestens bis 21 Tage vor Sprachkursantritt dem Kunden gegenüber erklärt werden. Preiserhöhungen werden unverzüglich nach Bekanntwerden mitgeteilt. Bei Preiserhöhungen steht Ihnen der Rücktritt grundsätzlich frei. Alle geleisteten Zahlungen werden zurückerstattet. Der Kunde hat seine Ansprüche unverzüglich nach der Mitteilung durch Linguland über die Preiserhöhung schriftlich oder per E-Mail geltend zu machen.

13. Abtretungsverbot

Jegliche Abtretung von Ansprüchen des Reisenden gegen den Veranstalter oder Leistungsträger ist ausgeschlossen. Das Abtretungsverbot betrifft sämtliche Ansprüche aus dem Sprachkursvertrag und im Zusammenhang damit, sowie Ansprüche aus unerlaubter Handlung und ungerechtfertigter Bereicherung.

14. Sonstiges

An Feiertagen, Samstagen und Sonntagen bleiben die Sprachschulen geschlossen. Der Unterricht wird in den meisten Fällen nicht nachgeholt. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Vertrags einschließlich dieser AGB hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrags zur Folge. Für Ansprüche gegen die Linguland oder jegliche andere gerichtliche Auseinandersetzung ist der Gerichtsstand Bochum, Deutschland vereinbart. Auf diese AGBs findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Änderungen oder ergänzende Abreden erfordern die Schriftform.

Zusatz: Allgemeine Geschäftsbedingungen der einzelnen Sprachschulen

Bei lediglich vermittelten Leistungen kommt der Vertrag zwischen Ihnen als Kunde und der Sprachschule direkt zustande. Es gelten deshalb die AGB der jeweiligen Sprachschule, die Ihnen während des Buchungsprozesses vermittelter Leistungen angezeigt werden. Für folgende Sprachschulen können vermittelte Sprachkurse gebucht werden. Durch Klick auf den Namen gelangen Sie zu den AGB der entsprechenden Sprachschule: %SCHOOLS%

Sollten vereinzelte Links nicht funktionieren oder fehlen, so bitten wir um Nachricht und darum, diese vor Ihrer Buchung bei uns anzufordern.